Individuelle Lernbegleitung (ILB)

Was ist die ILB und was ist sie nicht?

Die ILB ist eine professionelle Unterstützung im Rahmen der NOVI für jene Schüler, die Hilfe bei der Strukturierung, Planung und Durchführung von Lerneinheiten benötigen. Es werden gemeinsame Ziele formuliert und mögliche Lösungsstrategien erarbeitet, um vorhandene Defizite auszugleichen.

Die ILB ist keine fachliche Nachhilfe, Bildungsberatung oder schulpsychologische Beratung.

 

Ablauf

Nach Rückgabe der unterschriebenen Frühwarnung erhält der Schüler ein E-Mail (TSN-Adresse) mit einem Link zu einem Formular (MS Forms), welches verpflichtend auszufüllen ist. In diesem wird u.a. erhoben, welcher Lernbegleiter gewünscht wird. Nachdem ein Lernbegleiter von der Direktion betraut wurde, nimmt dieser mit dem Schüler Kontakt auf.

Bei erstmaliger Frühwarnung im NOVI-System ist ein Erstgespräch verpflichtend. Dabei werden die gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit der NOVI besprochen und es wird gemeinsam entschieden, ob eine weitere Begleitung in der ILB als zweckmäßig erachtet wird.

Ein Begleitprozess besteht aus mehreren regelmäßigen Terminen, in der Summe bis zu acht Unterrichtseinheiten. Die ILB kann jederzeit sowohl vom Schüler als auch vom Lernbegleiter beendet werden. Gründe für die Beendigung können entweder das Erreichen der Zielvereinbarungen oder eine zu erwartende Erfolgslosigkeit sein.

 

Folgende Lernbegleiter stehen zur Verfügung:

Wir betreuen euch bei eurem Lernprozess und versuchen euch bestmöglich zu unterstützen!

Kontakt: p [dot] singewald [at] tsn [dot] at (Patrick Singewald)

Lernbegleiter