Nachmittagsbetreuung

Für SchülerInnen der Unterstufe bieten wir eine Nachmittagsbetreuung an: Nach dem Mittagessen im Hause und einer Pause machen die SchülerInnen ihre Hausübungen, wobei sie von LehrerInnen der Schule (insbesondere Fachlehrer Deutsch, Englisch, Mathematik) und einer ausgebildeten Horterzieherin betreut werden. Dasselbe gilt für die anschließende individuelle Lernzeit. „Lernen lernen“ und individuelle Förderungen sind Elemente des Angebotes. Die Betreuung endet um 16:45 Uhr, das Schulhaus bleibt auch danach geöffnet. Als „best practice-school“ wurde uns vom Bundesministerium das Gütesiegel für Nachmittagsbetreuung verliehen.

Informationen zur Nachmittagsbetreuung

Anmeldungsformular Mittagessen

Anmeldungsformular Nachmittagsbetreuung (inkl. Mittagessen)

Mittagessen-Bestellung online

Tagesheim
Wie wir das Tagesheim erleben ...

Um ca. 14:00 Uhr versammeln wir uns beim Tagesheimtisch, wo wir dann aufgerufen werden. Danach erhalten wir ein Papierkärtchen, worauf unsere Hausübungsfächer stehen, die wir zu erledigen haben. Darauf gehen wir in den Mittelgang, wo sich drei Klassenräume befinden mit den jeweiligen Unterrichtsfächern. Nachdem die Hausübung von den jeweiligen Lehrern kontrolliert worden ist, bekommt man von der Lehrperson eine Unterschrift. Ab ca. 15:00 Uhr darf man in die Pausenebene gehen, wo man viele Sachen machen kann. Natürlich kann man auch länger lernen oder Hausübung machen. Um 15:30 Uhr darf man sein Handy herausnehmen und Handy spielen. Ungefähr ab 15:45 Uhr gibt es eine Jause. Dort gibt es Brot, Obst, Gemüse usw. Ab 16:00 Uhr darf man nach Hause gehen.

Katharina Dunzendorfer (3a), Marie Haselwanter (3b), Viviana Raich (2b)

Tagesheim Keksebacken
Kekse backen

Endlich war es wieder soweit: Das jährliche „Kekslbacken“ stand vor der Tür. Nach dem Mittagessen trafen wir uns bei der kalten Mensa. An dem Tag hieß es: Kekse backen statt Hausaufgaben. Es gab Schokoladen- und normalen Mürbeteig, außerdem viele Formen und Ausstecher. Der Teig war schnell ausgerollt und manchmal verschwand auch ein kleines Eckchen. Nachdem wir die Kekse ausgestochen und auf das Backblech gelegt hatten, brachten wir dieses hinunter in die Küche, wo Herr Prof. Frick fleißig die Kekse backte. Nachdem sie fertig waren, durften wir sie mit verschiedenster Deko verzieren. Die süßen Kunstwerke wurden ausgestellt und das schönste Keks bekam einen Preis. Die Kekse haben sehr gut geschmeckt.

Katharina Dunzendorfer (3a)

Tagesheim Ostermalerein
Ostereiermalen

Es waren einmal 200 wunderschöne große weiße Eier vom Bauern … die nach zwei Stunden alle gekocht, gefärbt, geduldig in verschiedene Farben getaucht, bemalt, beklebt und mit Blumen verziert waren. So geschah es am Donnerstag vor den Osterferien in der Nachmittagsbetreuung. Die Kinder gingen mit Feuereifer und großem Ideenreichtum an die Arbeit und schufen die tollsten Kunstwerke. Für die drei originellsten Ostereier bekamen die KünstlerInnen als Preis einen Schokoladeosterhasen. Zur Stärkung gab es an diesem Nachmittag einen Riesenosterstriezel zur Jause. Zu guter Letzt wurden die Kunststücke sorgfältig in Stroh gebettet und vorsichtig nach Hause transportiert. Der Osterhase hatte seine Freude an dem fröhlichen Treiben.

Mag. Hannelore Frick-Elmer (Leiterin Nachmittagsbetreuung)

Bewegung
Bewegung und Sport 

Unser großzügig angelegtes Schulgelände (Basketball-, Beach-, Volleyball- und Fussballplatz ...) ermöglicht viel Bewegung und Sport in der frischen Luft, eine wichtige Rahmenbedingung für ein abwechslungsreiches Programm der Nachmittagsbetreuung.