FRANCE TOUR: Frankreich im Klassenzimmer

30. November 2019

Am 9. 10. 2019 wurde unsere Französischgruppe, bestehend aus Schüler/innen der 5. Klassen, von einem Nativ Speaker besucht.
Wir waren alle noch ziemlich unerfahren, da wir erst seit einem Monat Französisch lernten, doch „Nicolas“ ging sehr gut auf unser sprachliches Niveau ein und hatte ein spaßiges Programm für uns zusammengestellt.
Wir lernten beispielsweise spielerisch Begriffe für Sinnesorgane und Körperteile, wir spielten in Gruppen gegeneinander eine Art „Stille Post“ und übten die Aussprache unterschiedlicher Wörter. Ein „Wettkampf“ bestand darin, auf eine Frage, die auf Französisch gestellt wurde, eine Antwort zu finden und diese richtig und möglichst schnell auf die Tafel zu schreiben.
Die Stunde hat uns viel Spaß gemacht, auch wenn wir etwas nicht verstanden haben. Ich persönlich kann diese Erfahrung nur weiterempfehlen, da dadurch nicht nur die Französisch-Kenntnisse verbessert werden, sondern wir durch das Bilden von Teams auch unsere neuen Mitschüler/innen besser kennen gelernt haben.
Wir würden uns freuen, so eine Begegnung mit Frankreich wieder einmal erleben zu dürfen.
Makeda Bayala, 5B

Am Mittwoch, den 9. 10. 2019, bekamen wir während des Französisch-Unterrichts Besuch von einem Franzosen. Zusammen mit ihm als Muttersprachler übten wir mit einigen Spielen wie „Stille Post“ sowie in einfachen Konversationen das aktive Sprechen, ein wichtiger Teil jeder lebenden Fremdsprache. Außerdem hatten wir die Chance, Fragen zu stellen und lernten so auch einiges über sprachliche Besonderheiten in unterschiedlichen Teilen Frankreichs.
Helfend zur Seite stand uns durchgehend Herr Professor Frick.
Aktionen wie diese oder zum Beispiel französisches Kino und Theater machen unseren Französisch-Unterricht äußerst praxisorientiert und abwechslungsreich, was mir persönlich sehr gut gefällt.
Ich konnte von der Stunde einige Übung im Französischsprechen mitnehmen und hoffe, dass in Zukunft viele weitere derartige Projekte folgen.
Dana Drnec, 7A

FRANCE TOUR